Willkommen auf der Website der Gemeinde Frick



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Druck Version
  • PDF

Planung rückwärtige Bahnhoferschliessung – Kreditantrag an der Sommer-Gemeindeversammlung vom 16. Juni 2017

Für die Evaluation der geeigneten Linienführung der rückwärtigen Erschliessungsstrasse zum Fricker Bahnhof benötigt die Gemeinde Gipf-Oberfrick zusätzliche Zeit, weshalb die Kreditanträge für die Planungen der rückwärtigen Erschliessung des Fricker Bahhofs in den Gemeinden Gipf-Oberfrick und Frick nicht gleichzeitig erfolgen. Der Antrag für die Planungen auf dem Gebiet der Gemeinde Frick wird der Einwohnergemeindeversammlung Frick dennoch am 16. Juni 2017 unterbreitet. Dieses Vorgehen haben die Gemeinderäte der Gemeinden Gipf-Oberfrick und Frick gemeinsam vereinbart. Der neue Busbahnhof, die Verlängerung der Personenunterführung wie auch neue Park und Ride Parkplätze können unabhängig von der Weiterführung der „Hinteren Bahnhofstrasse“ nach Gipf-Oberfrick geplant werden. Auch die neue Fussgänger- und Veloerschliessung auf der Nordseite des Bahnhofs sowie die Erschliessung der Arbeitszone „Ziegelei-Areal“ stehen in keinem Zusammenhang mit der Linienführung auf dem Gebiet der Gemeinde Gipf-Oberfrick. All diese Planungen sind für die neue Bahnhoferschliessung wichtig und unerlässlich. Insbesondere die Planung des neuen Busbahnhofs unterliegt einer gewissen zeitlichen Dringlichkeit, weshalb der Antrag für einen Kredit, um die Planungen starten zu können, unabhängig von der Terminierung in Gipf-Oberfrick wie geplant der kommenden Sommer-Gemeindeversammlung gestellt wird.

GEMEINDERAT FRICK

Veröffentlichungsdatum: 26. Apr. 2017