Kirche



Bild
Auf Grund der österreichischen Vergangenheit des Fricktals war die Bevölkerung der Gemeinde Frick fast ausschliesslich katholischer Konfession.

Im Kanton Aargau sind die evangelisch-reformierte, die römisch-katholische und die christkatholische Kirche als Landeskirchen anerkannt und auf Grund ihrer öffentlich-rechtlichen Selbstständigkeit berechtigt, Steuern zu erheben. Alle anderen Religionsgemeinschaften unterstehen dem Privatrecht und sind meist als Vereine organisiert.


Die Religionszugehörigkeit im Spiegel der Volkszählung
JahrGesamtbevölkerungKatholikenProtestantenAndere
19009378241094
192010868402433
1941133099431719
19602123149161319
198031162140802174
2000*402820618701097
20104929206710161846




*Bevölkerung von Frick nach Religionszugehörigkeit (Volkszählung 2000)
Evangelisch-reformierte Kirche870
Evangelische Freikirchen und übrige protestantische Gemeinschaften61
Römisch-katholische Kirche2'061
Christkatholische Kirche21
Christlich-orthodoxe Kirchen54
Jüdische Glaubensgemeinschaft3
Islamische Gemeinschaften460
Andere44
Keine Zugehörigkeit338
Ohne Angabe116



Friedhof

Die Verstorbenen der Gemeinde Frick finden ihre letzte Ruhestätte unabhängig von der Religionszugehörigkeit auf dem Friedhof bei der Katholischen Kirche. Lange Zeit mussten dafür die engen Platzverhältnisse des alten Friedhofs zwischen Kirche, Friedhofkapelle und Ringmauer ausreichen. 1961 konnte die Einwohnergemeinde - nach aargauischem Recht für den Friedhof zuständig - eine angrenzende Liegenschaft erwerben und 1966 die heutige grosszügig dimensionierte Friedhofanlage in Betrieb nehmen. Die zweite Ausbau-Etappe zur heutigen Friedhofgrösse wurde am 15. Mai 1988 eingeweiht.
 
Hier finden Sie das Merkblatt Bestattung und Friedhof und das Formular Bestattungswunsch.pdf (68.6 kB)


Gedruckt am 17.12.2017 14:58:31